RPR Hilft
Gesamtsumme: 16.842
Gabriele Schmid 10 €
Inge Hammes 30 €
Martha Chatziiliadou 500 €
Nadine Fey 20 €
Thomas Korneli 70 €
Rosé-Marie Reuter 20 €
Petra Kuth 10 €
Silvia Gerstmann 20 €
Wilfred Kanschat 20 €
Alain Backes 20 €
Spende jetzt!

Vermisster Mann war auf Google Maps zu sehen

Der Mysteriöse Fleck im Teich liefert endlich eine Antwort: In dem Gewässer wurde das Auto des 72-jährige Davie Lee Niles gezogen...

Twitter 2 480x
Twitter 2 480x, by rpr1admin

Bild: https://twitter.com/search?f=images&vertical=default&q=Google%20Maps%20pond&src=typd

Es war am 11. Oktober 2006...

Vermisster Mann war neun Jahre lang (!)
auf Google Maps zu sehen

Neun lange Jahre war der 72-jährige Davie Lee Niles aus dem Ort Byron Twonship im US-Bundesstaat Michigan wie vom Erdboden verschluckt. Zuletzt wurde Davie gesehen, wie er eine Bar verließ - das war am 11. November 2006. Seither fehlte jede Spur des Mannes. Bis jetzt. Denn ein Mitarbeiter des städtischen Bestattungsinstitutes hat beim Schmücken einer meterhohen Tanne, etwas Merkwürdiges im angrenzenden Teich gesichtet. Er alarmierte die Polizei und die wurde tatsächlich fündig.
Auf dem Grund des Teiches fand die örtliche Polizei nun das verschollen Auto von Davie Lee Niles und in ihm das Skelett des seit neun Jahren vermissten Davie Lee Niles. So zumindest berichten verschiedene Online-Portale.

Besonders absurd an dem Vermisstenfall: Bei Google Maps war das versunkene Auto von Davie die ganze Zeit zu sehen. Den Bewohnern sei der merkwürdige Fleck im Teich allerdings erst die Tage beim weihnachtlichen Schmücken aufgefallen.

Twitter 480x 6
Twitter 480x 6, by rpr1admin

Bild: https://twitter.com/search?f=images&vertical=default&q=Byron%20Township&src=typd

Weitere Themen

Mehr von RPR1.