RPR Hilft
Gesamtsumme: 17.512
Hans Eckrich 50 €
Patrick Ufer 100 €
Lutz Langer 500 €
Gabriele Schmid 10 €
Inge Hammes 30 €
Martha Chatziiliadou 500 €
Nadine Fey 20 €
Thomas Korneli 70 €
Rosé-Marie Reuter 20 €
Petra Kuth 10 €
Spende jetzt!

Verfolgungsjagd: Kuh vs. Polizei

Eine entlaufene Kuh hat zwei Stunden lang die Polizei beschäftigt. Laut den Beamten stand das Tier an einer Bundesstraße bei Furtwangen und ließ sich partout nicht einfangen.

Kuh 1
Kuh 1, by rpr1admin

Bild: Shutterstock / Maslov Dmitry

Stures Milchvieh

Kuh liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Eine entlaufene Kuh hat zwei Stunden lang die Polizei beschäftigt. Laut den Beamten stand das Tier an einer Bundesstraße bei Furtwangen und ließ sich partout nicht einfangen.

 

Polizei und Spezialisten ratlos

Um mögliche Kollisionen auf der Fahrbahn zu verhindern, setzten die Polizisten alles daran, das Tier einzufangen. Doch die Kuh wollte sich nicht bewegen. Schließlich wurde "fachkundige Hilfe bei der Tierrettung" angefordert. Die allerdings ebenfalls erfolglos blieb: "Auch die Spezialisten scheiterten am Widerwillen des Milchviehs", teilten die Beamten mit.

Kuh reagiert nur auf ihren Besitzer

Erst der Besitzer führte die Kuh sicher nach Hause. Wie sie entlaufen konnte, war noch unklar. Der Halter muss jedoch mit einer Rechnung für den zeitintensiven Einsatz rechnen.

Quelle: t-online.de

Weitere Themen

Mehr von RPR1.