RPR Hilft
Gesamtsumme: 138.799
Reiner Doniat 35 €
Silvia Bauer 20 €
Christoph Lambert 100 €
Reiner Doniat 35 €
Reiner Doniat 35 €
Heinz-Albert Nauth 40 €
Dieter (+Ehefrau Karin) Bühler 50 €
Melanie Seibert 25 €
Luisa, 11 Jahre Ulrich 50 €
Finn Gembries 15 €
Spende jetzt!

RPR HILFT e.V.
Liga Bank Speyer
IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00
BIC-Code: GENODEF1M05

Tom melde dich! Held bei Facebook gesucht!

Als die Britin Ellie Farnfield allein im Zug unterwegs war, bekam sie einen epileptischen Anfall. Als sie wieder aufwachte, fand sie einen Kaffee, 10 Pfund und ein Nachricht...

Elliefarnfield Instagram2
Elliefarnfield Instagram2, by rpr1admin

Bild: Instagram / elliefarnfield

 

Britin sucht ihren Retter

 Nach einem epileptischen Anfall wacht sie völlig verwirrt auf und findet einen Brief neben sich liegen...

Als die Britin Ellie Farnfield auf dem Weg zu einem Fitnesskurs ist, bekommt sie einen epileptischen Anfall. Die 27 Jährige war zu dieser Zeit allein in einem Zug Richtung London unterwegs. Als sie wieder zu sich kommt, befindet sie sich am Bahnhof East Corydon. Dort kümmerte sich eine ihr wildfremde Person, offensichtlich ein Mitarbeiter der Bahn, um die junge, völlig verwirrte Frau.

Neben sich fand Ellie einen Kaffee, 10 Pfund und ein Nachricht. Ein Fremder hatte sie im Zug gefunden, sie an der Haltestelle nach draußen getragen und einen Mitarbeiter verständigt.

Als Ellie den Brief liest, ist sie völlig sprachlos und postet ihn bei Facebook mit den Worten:

„Ich glaube wieder an die Menschheit – seit gestern Nacht in London. Danke an alle, die mir geholfen haben, vor allem Tom.“



Facebook Ellie Farnfield
Facebook Ellie Farnfield, by rpr1admin

Bild: Facebook / Ellie Farnfield

Die Nachricht, die der Unbekannte hinterlassen hatte, enthielt folgendes:

"Hi Eleanor. Ich hoffe, dass Du Dich besser fühlst, wenn Du das liest. Du hattest im Zug einen Anfall und ich habe Dich herausgetragen. Du hast Dir nicht Deinen Kopf verletzt, aber ich habe Dir vielleicht an Deinen Beinen wehgetan, als ich draufgetreten bin, bevor ich bemerkt habe, dass Du auf dem Boden liegst und einen Anfall hast. Sorry!
Es tut mir auch leid, dass ich nicht bei Dir bleiben kann, aber hier ist ein Kaffee, der Dich später wieder munter macht und 10 Pfund, damit Du mit dem Taxi nach Hause kommst. Sorry, ich hab nicht mehr Geld dabei, ich hoffe, dass Du nicht weit weg wohnst.
Ich habe Leute auf Deinem Handy angerufen und medizinische Hilfe ist unterwegs und Du bist in den Händen des Zugpersonals.
Ich wünsche dir nur das Beste und eine gute Besserung.
In Liebe, Tom"



Elliefarnfield Instagram
Elliefarnfield Instagram, by rpr1admin

Bild: Instagram / elliefarnfield

Ellie sucht nun über die sozialen Netzwerken nach ihrem Lebensretter: Sie möchte sich bei Tom persönlich bedanken...

Eine wunderbare Geschichte eines unbekannten Helden. Wir hoffen, dass Elli ihn findet, um sich für so viel Engagement zu revanchieren.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.