Student verirrt sich auf Autobahn

Alle Eltern werden jetzt sagen: „Typisch unsere Jugend von heute. Früher konnten wir wenigstens noch richtig Karten lesen“...

Handy Navi
Handy Navi, by rpr1admin

Bild: Shutterstock.com

 

Weil das Handy keinen „Saft“ mehr hatte

Student verirrt sich auf Autobahn

Alle Eltern werden jetzt sagen: „Typisch unsere Jugend von heute. Früher konnten wir wenigstens noch richtig Karten lesen“. Weil das Handy eines jungen Studenten keinen „Saft“ mehr hatte und die Navigationshilfe dementsprechend abstürzte, verirrte dieser sich auf der Autobahn.    

Und plötzlich war der Akku leer und das Handy stürzte ab: Ein Albtraum für den jungen Mannheimer Studenten, denn auch sein Navigationsgerät gab den Geist auf. Der Mann landete dementsprechend zu Fuß auf der Autobahn Ludwigshafen-Bad Dürkheim (A650). Vorbeifahrende Autofahrer alarmierten die Polizei, die den leicht angetrunkenen 19-Jährigen am Donnerstagmorgen einsammelte. Der Studienanfänger, hatte eine Party besucht und sich dann auf den Heimweg gemacht. Er ließ sich von seinem Smartphone navigieren. Die Beamten brachten den Studenten zur nächsten Dienstelle. Die Polizisten riefen ihm ein Taxi, das ihn sicher nach Hause kutschierte.

Unser Tipp an den jungen Studenten: Das nächste Mal entweder das Handy laden oder am besten mal einen Blick in den Stadtplan werfen. 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.