RPR Hilft
Gesamtsumme: 36.720
Maik Klein 20 €
Jürgen Sieben 50 €
Manuel Stenner 50 €
Alice Mohapel-Bechtel 50 €
Jörg Schmidt 20 €
Ralf Löhr 25 €
Steffen Feige 10 €
Roman Calles 100 €
Eduard Dobroshanski 5 €
Matthias Kuntz 50 €
Spende jetzt!

Sternschnuppennacht in Deutschland

Wer heute Nacht in den Himmel blickt, der hat vielleicht Glück dieses Himmelsspektakel zu erleben...

Meteor480 Yt
Meteor480 Yt, by rpr1admin

Bild: Hans Schremmer / YouTube

 

Hobby-Astronomen aufgepasst:

Es regnen gelb-orangene
Feuerbälle vom Himmel

 

Wer heute Nacht in den Himmel blickt, der hat vielleicht Glück dieses Himmelsspektakel zu erleben. Der jährlich auftretende Meteoritenstrom der Tauriden kreuzt die Erdumlaufbahn und beschert uns helle Feuerbälle am Horizont.

 

Tauridenstrom am Nachthimmel erwartet

Nur Wenige kennen ihn, dabei handelt es sich bei den Tauriden um den vielleicht interessantesten jährlich auftretenden Meteorstrom, der den Weg der Erde kreuzt. Genau genommen handelt es sich sogar um zwei Meteorströme (Nördliche und südliche Tauriden). Beide Ströme sind im Zeitraum von Mitte September bis Anfang Dezember aktiv. Das Maximum wird nun aber Anfang November erreicht. Experten rechnen mit der höchsten Aktivität rund um den 7. November.



Unglaubliche Bilder aus Thailand:

Am 2. November gegen 20.38 Uhr ereignete sich über Bangkok folgendes: >> Zum Video



Gelb-Orangene Feuerbälle im November

Bereits nach Ende der Abenddämmerung kann man das Himmelsspektakel hervorragend beobachten. Auch wenn man mit einer eher geringen Anzahl an Meteoriten pro Stunde rechnen muss (Experten rechnen mit 8 pro Stunde),
sorgen die Schweife doch für großes Aufsehen in der Bevölkerung. Der Grund sind die extrem hellen gelb-orange scheinenden Feuerkugeln, die am Himmel erscheinen. Astronomen erwarten besonders in diesem Jahr eine hohe Aktivität bei rund 17 Meteoren pro Stunde. Das Aufkommen der Feuerkugeln wird bis zum 10. November erwartet. Der Höhepunkt findet voraussichtlich am 7.November statt. Doch auch jetzt sind schon Feuerbälle am Nachthimmel zu sehen. Dabei bewegen sie sich langsamer als durchschnittlich. Die Chance dieses Himmelphänomen zu bestaunen, sind also durchaus hoch.

Hier seht ihr das Himmelsspektakel am besten

Auf einer Karte von Wetteronline.de könnt ihr erkennen, wann in Eurer Region die beste Zeit ist, das Spektakel zu bestaunen. Besonders in den nördlichen Teilen von Rheinland-Pfalz sind die Chancen sehr große, den Meteoritenschauer zu bestaunen.

In diesem Video wurden die hellen Scheine aufgenommen:

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.