Spielender Vater löst SEK-Einsatz aus

Ein Sondereinsatzkommando hat am Sonntag ein Krankenhaus in Pirmasens gestürmt. Grund: Zeugen meldeten einen bewaffneten Mann…

Heiko Kueverling 3

Bild: Heiko Kueverling / Shutterstock

Missverständnis in Pirmasens

Spielender Vater löst SEK-Einsatz aus

Ein Sondereinsatzkommando hat am Sonntag ein Krankenhaus in Pirmasens gestürmt. Grund: Zeugen meldeten einen bewaffneten Mann…

In Aufzug gesprungen

Als der Mann daraufhin von einem Sondereinsatzkommando (SEK) überwältigt und festgenommen wurde, stellte sich der Vorfall als ein Missverständnis heraus: Der 41-Jährige habe lediglich mit seinem Sohn Räuber und Gendarm gespielt.

Dabei habe er zunächst mit einer täuschend echt aussehenden Spielzeugpistole im Eingang des Klinikums hantiert und sprang dann mit seinem acht Jahre alten Sohn in den Aufzug, so die Polizei.

Ob der 41-Jährige sich nun strafrechtlich verantworten und  die Kosten für den Einsatz tragen muss, werde nun geprüft, teilte die Polizei mit.

Quelle: dpa

Weitere Themen

Mehr von RPR1.