RPR Hilft
Gesamtsumme: 125.179
Sean-Christian Vogt 25 €
Familie Linden 300 €
Pia Blon 30 €
Christa Klose 20 €
Brigitte Weiler 50 €
Sonja Scherren 225 €
Peter Prämassing 50 €
Fred Göbel 100 €
Mina Solbach 20 €
Doris Wimmer 50 €
Spende jetzt!

RPR HILFT e.V.
Liga Bank Speyer
IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00
BIC-Code: GENODEF1M05

So wollen Internetbetrüger Dein Konto knacken

Was aussieht wie eine gesponserte Werbung bei Facebook, ist in Wahrheit ein dubioser Trick mieser Internetbetrüger. So kannst Du Dich schützen…

Ahmad Faizal Yahya
Ahmad Faizal Yahya, by rpr1admin

Bild: AHMAD FAIZAL YAHYA/Shutterstock

 

Vorsicht vor gefälschten Facebook-Werbeanzeigen

 So wollen Internetbetrüger

Dein Konto knacken

Was aussieht wie eine gesponserte Werbung bei Facebook, ist in Wahrheit ein dubioser Trick mieser Internetbetrüger. So kannst Du Dich schützen…

Manipulierte Werbeanzeigen

Dreiste Betrüger versuchen aktuell in dem sozialen Netzwerk mit gefälschter Werbung an die Daten diverser Nutzer zu kommen. Um ihren Trick täuschend echt wirken zu lassen, kaufen sie Werbeplätze, die den Usern auf Facebook als  “Gesponserter Beitrag” angezeigt werden.

Dort erscheint die Werbung dann wie ein Beitrag der Website „Heftig.co“ und kann im Newsstream, aber auch auf jeder anderen Unterseite auftauchen.

So kommen die Betrüger an Deine Daten

Klickt man nun auf die manipulierte Anzeige, landet man natürlich nicht bei der Website "Heftig.co", sondern auf einer gefälschten Facebook-Login-Seiten. Meldet man sich hier mit seinen Daten an, bekommt man ein pornografisches Video zu sehen.

Die eigenen Login-Daten sind dann bereits längst in den Händen der Betrüger, die damit anstellen können was sie wollen!

Teilt diesen Beitrag und warnt auch Eure Freunde vor der dreisten Betrugsmasche!

Quelle: mimikama

Weitere Themen

Mehr von RPR1.