So konservierst Du die Sommerbräune!

Mit ein paar Tipps kann man die Sommerbräune konservieren und sieht gesund und munter aus, quasi wie frisch aus dem Urlaub...

Tanned Body Shutterstock 480x
Tanned Body Shutterstock 480x, by rpr1admin

Bild: Shutterstock

Wer diese Tipps beachtet, kann seine Sommerbräune über Monate konservieren

Immer wie frisch aus dem Urlaub

Die Sommerferien neigen sich quasi dem Ende zu und der Urlaub ist vielleicht längst vorbei. Das einzige, was bleibt, ist die sonnengeküsste Haut. Die Sommerbräune ist das sichtbare Überbleibsel des wohlverdienten Sommerurlaubes und jeder wünscht sich, möglichst lange erholt und gebräunt in den Herbst zu kommen. Mit ein paar Tipps kann man die Sommerbräune konservieren und sieht gesund und munter aus, quasi wie frisch aus dem Urlaub.

Feuchtigkeit ist das A und O

Grundsätzlich gilt: Nach dem Sonnenbaden Aprés-Lotion verwenden, um der Haut Feuchtigkeit zu schenken. Tut man das nicht, schält sich die Haut nur Tage später und die Bräune ist gleich futsch.

Hat man sich an den Tipp mit der Aprés-Lotion gehalten, dann heißt es,
die Farbe haltbar machen und das geht weiterhin mit ausreichend Feuchtigkeit.
So kann der Prozess der Hauterneuerung, der etwa einen Monat in Anspruch nimmt, voll und ganz ausgeschöpft werden. Demnach gilt während des Duschens und danach rückfettende Produkte verwenden. Die Body- oder Duschlotion darf in diesem Fall gerne etwas reichhaltiger sein - Aloe Vera oder Jojobaöl sind da die perfekten Inhaltsstoffe.

Alkoholhaltige Pflegeprodukte sollten gemieden werden.
Im Übrigen greift Chlor ebenfalls die Haut und damit Bräune an.

Hintern Shutterstock 480x
Hintern Shutterstock 480x, by rpr1admin

Bild: Shutterstock

Trinken, trinken, trinken

Wer viel trinkt, der versorgt die Haut auch von Innen mit Feuchtigkeit. Die Haut bleibt elastisch und schuppt sich nicht so zügig. Dabei gilt: Wasser oder ungesüßte Tees begünstigen den Prozess und haben eine positive Auswirkung auf die Bräune und den Teint.

Peeling

Die einen sagen so, die anderen so. Körper-Peeling kann helfen, die gebräunte Haut immer wieder zum Strahlen bringen. Andere sagen dagegen, ein Körper-Peeling schrubbt die Bräune ab. Verfechter schwören darauf, immerhin lassen sich so tote Hautschuppen lösen und die Bräune kommt ordentlich zum Vorschein.

Wer also peelen möchte, der sollte ein feinkörniges, schonendes Peeling wählen
und nur einmal wöchentlich die Haut damit behandeln.

Was tun, wenn sich die Winterblässe dann doch durchsetzt?

Sollte sich nach acht bis zehn Wochen die elegante Winterblässe durchsetzen aber man möchte noch einen Hauch Sommerfeeling beibehalten, dann gilt: Ein dezenter Selbstbräuner oder eine getönte Tagescreme zaubert im Handumdrehen einen Hauch Sommer ins Gesicht. Man sieht sofort gesund und munter aus.

Für alle, die auf die künstliche Sonne stehen: Wer sich zwei Mal im Monat für zehn Minuten auf die Sonnenbank legt, hat die besten Chancen, die Sommerbräune über den Winter zu transportieren.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.