RPR Hilft
Gesamtsumme: 165.896
Doris Mller 270 €
Sabine Kuntz 30 €
Gretel Tretter 30 €
Kathrin Benner 25 €
Kiran Reinke 50 €
Gabriela Pahl-Kirsche 30 €
Bianca Würz 100 €
Rainer Becker 40 €
Melanie Gräßer 20 €
Winfried Meisel 100 €
Spende jetzt!

RPR HILFT e.V.
Liga Bank Speyer
IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00
BIC-Code: GENODEF1M05

Sarah Connor hat Flüchtlinge bei sich aufgenommen

Eine Nachbarin bestätigt: Sarah und ihr Mann Florian haben eine syrische Familie mit vier Kindern bei sich in Berlin aufgenommen...

Sarah Connor Facebook 480x
Sarah Connor Facebook 480x, by rpr1admin

Bild: Facebook / Sarah Connor

Sie wohnen alle zusammen in Sarah Villa in Berlin

Sarah Connor hat Flüchtlings-Familie
bei sich aufgenommen

Sarah Connor gehört zu jenen Promis, die ihre Bekanntheit vorbildlich nutzt, um vor allem benachteiligten oder in Not geratenen Menschen zu helfen. Außerdem macht die 35-jährige dreifach Mama gerne auf brisante gesellschaftliche Themen aufmerksam. So ist sie seit Jahren Botschafterin der "DKMS - Deutschen Knochenmark-Spenderdatei" und setzt sich im Kampf gegen den HI-Virus ein.

Sarahs Nachbarin hat geplaudert

Eine Nachbarin der Sängerin bestätigt jetzt gegenüber dem Magazin "Closer", Sarah und ihr Mann Florian haben eine syrische Familie mit vier Kindern bei sich in Berlin aufgenommen - darunter soll sich auch ein kleines Baby befinden, heißt es weiter.

Vor ihrer Villa in Berlin wurden in den letzten Tagen immer wieder mehrere Kinder gesichtet, die ausgelassen miteinander gespielt haben sollen. Neben Sarah Nachwuchs eben auch jene syrische Flüchtlingskinder, die Sarah bei sich zu Hause aufgenommen hat.

Vor wenigen Wochen äußerte sich Sarah zur aktuellen Flüchtlingskrise so:

„Ich betreue Flüchtlingsheime, versuche, Familien zu vermitteln. Und rede mit meinen Kindern, damit sie in dem Wissen aufwachsen: Wir müssen helfen...“ (Quelle: www.vip.de)

Wenn die Aussage der Nachbarin stimmt, dann reicht der 35 Jährigen offenbar nicht mehr nur die Unterstützung von Flüchtlingsheimen. Sarah packt das Problem und die Not am Schopf, um dort zu helfen, wo Hilfe dringend benötigt wird.

Medienwirksame Publicity um ihre Person und zugunsten ihres Images will Sarah wohl nicht. Bislang gibt es noch kein offizielles Statement zu der syrischen Familie, die bei ihr Zuflucht gefunden hat.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.