RPR Hilft
Gesamtsumme: 165.256
Gretel Tretter 30 €
Kathrin Benner 25 €
Kiran Reinke 50 €
Gabriela Pahl-Kirsche 30 €
Bianca Würz 100 €
Rainer Becker 40 €
Melanie Gräßer 20 €
Winfried Meisel 100 €
Elke Gorlt 20 €
Babett Kühn 20 €
Spende jetzt!

RPR HILFT e.V.
Liga Bank Speyer
IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00
BIC-Code: GENODEF1M05

Räuber überfallen McDonald's voller Elitesoldaten

Dumm gelaufen: Zwei Räuber haben sich für ihren Überfall eine McDonald's-Filiale in Frankreich ausgesucht, in der ausgerechnet eine Gruppe von Elitesoldaten gerade beim Essen war.

Mcdonals 2
Mcdonals 2, by rpr1admin

Bild: g215 / Shutterstock.com

 

Frankreich: Dumm gelaufen

Räuber überfallen McDonald's

voller Elitesoldaten

 

Dumm gelaufen: Zwei Räuber haben sich für ihren Überfall eine McDonald's-Filiale in Frankreich ausgesucht, in der ausgerechnet eine Gruppe von Elitesoldaten gerade beim Essen war.

Elitesoldaten zu Gast bei McDonald's

Am Sonntag wollten zwei Männer ein Schnellrestaurant in Ostfrankreich überfallen. Die Räuber waren mit einem Jagdgewehr bewaffnet, betraten die Filiale und schossen laut einer französischen Tageszeitung mehrmals in die Luft. Was die vermeintlichen Täter zu diesem Zeitpunkt nicht ahnten: Unter den Besuchern, befand sich eine Spezialeinsatztruppe von Elitesoldaten.

Bilder einer Überwachungskamera zeigen, wie einer der Männer ungefähr 35 Gäste sowie 15 Mitarbeiter mit einer Waffe bedroht und sie auffordert, sich auf den Boden zu legen. Währenddessen räumt der andere Räuber die Kasse aus. Sie sollen rund 2.000 Euro erbeutet haben.

 

Elitesoldaten schmieden bereits einen Plan

Laut einem Bericht des BFM TV, hielten sich die Elitesoldaten zunächst bewusst zurück, da sie keine Gäste gefährden wollten. Doch als die Räuber flüchteten, nahm die Spezialeinheit die Verfolgung auf. Einen der Täter brachten sie zu Fall und konnten ihn so überwältigen. Den zweiten schossen sie an und konnten ihn ebenfalls überwältigen. Beide mussten anschließend ins Krankenhaus.

Gegen sie wird nun wegen bewaffneten Raubes ermittelt. Bei der Spezialeinheit handelt es sich um Mitglieder der GIGN, die auf die Befreiung von Geiseln sowie auf Terrorismusbekämpfung spezialisiert sind. Die Einheit untersteht dem französischen Verteidigungsministerium.

Quelle: dpa/ Welt

Weitere Themen

Mehr von RPR1.