Reitunfall nach Streit um Pferdeäpfel

Weil die Pferde zweier Reiterinnen während ihres Ausritts Pferdeäpfel fallen ließen, eskalierte ein Streit bei Hochstadt. Dabei wurden beide Reiterinnen verletzt.

Olga I

Bild: Olga_i / Shutterstock

 

Skurrile Eskalation in Hochstadt
Reitunfall nach Streit um Pferdeäpfel

 

Weil die Pferde zweier Reiterinnen während ihres Ausritts Pferdeäpfel fallen ließen, eskalierte ein Streit bei Hochstadt. Dabei wurden beide Reiterinnen verletzt.  

Hupend Pferden dicht aufgefahren

Begonnen hatte alles mit einem verbalen Streit zwischen den 16- und 20-jährigen Reiterinnen und Anwohnern: Obwohl die Reiterinnen zusicherten, nach Beendigung ihres Ausritts die Pferdeäpfel zu entsorgen, setzte sich eine der Anwohnerinnen in einen PKW und fuhr auf dem Feldweg zügig und hupend den Pferden dicht auf.

Dadurch wurden die Tier aufgeschreckt: Eines scheute, ging hoch und warf ihre Reiterin ab. Durch den Sturz wurde die 20-jährige Reiterin an Schulter und Hals verletzt. Die andere Reiterin konnte sich noch rechtzeitig vom austretenden Pferd heruntergleiten lassen, verletzte sich jedoch leicht am Fuß.

Die Autofahrerin fuhr weiter und bog in Richtung Offenbach ab. Sie konnte aufgrund ihres KFZ-Kennzeichens ermittelt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizei

Weitere Themen

Mehr von RPR1.