Monat der Sternschnuppen

Im August lohnt es sich, nachts den Blick auf den Himmel zu richten. Denn dann flammen besonders häufig Sternschnuppen auf.

Fabiodevilla
Fabiodevilla, by rpr1admin

Bild: fabiodevilla / Shutterstock

 

Augen auf den Nachthimmel

Monat der Sternschnuppen

Im August lohnt es sich, nachts den Blick auf den Himmel zu richten. Denn dann flammen besonders häufig Sternschnuppen auf.

Bis zu 160 Sternschnuppen pro Stunde

Grund für die große Zahl an Sternschnuppen sind die Perseiden, ein Meteorstrom, dessen Umlaufbahn die Erde jedes Jahr Anfang August auf ihrem Weg um die Sonne kreuzt. Genau genommen handelt es sich bei dem Sternschnuppen-Regen um Ablösungen des Kometen 109/swift-Tuttle.  

Die meisten Sternschnuppen – nämlich bis zu 160 pro Stunde –  sollen übrigens in der Nacht vom 11. auf den 12. August fallen. Am besten kann das Himmelsphänomen zwischen 23 und 4 Uhr beobachtet werden. Also: Tagsüber fleißig die Wünsche aufschreiben und nachts den Himmel beobachten!

Quelle: n-tv

Weitere Themen

Mehr von RPR1.