RPR Hilft
Gesamtsumme: 76.513
Liane Biet 50 €
Sven Welzel 50 €
Desiree Rückert 100 €
Jeannette Richter 20 €
Dana Hentschel 35 €
Miriam Weinkauf-Henn 30 €
Lilli Wachsmuth 50 €
Maria und Marcello Portelli 30 €
Felix Krämer 10 €
Anne und Hubert Stüber 30 €
Spende jetzt!

"Mommy Makeover" sorgt für Aufregung

Eine Art chirurgische Rundum-Erneuerung für Frauen nach der Geburt ist in den USA Trend...

Pregnant Shutterstock 480x
Pregnant Shutterstock 480x, by rpr1admin

Bild: Shutterstock

Ein Trend aus den USA und die Bedenken in Deutschland

"Mommy Makeover"

Eine Art chirurgische Rundum-Erneuerung für Frauen nach der Geburt ist in den USA Trend: "Mommy Makeover" (etwa: Mama-Überarbeitung). Junge Mütter begeben sich dazu unters Messer, lassen Brust, Bauch, Haut und/oder die Scheide ("love channel") straffen. Auch bei uns werden schon solche Pakete angeboten, die etliche tausend
Euro kosten, berichtet das Apothekenmagazin "Baby und Familie" und weist darauf hin:



Body Shutterstock 480x 1
Body Shutterstock 480x 1, by rpr1admin

Bild: Shutterstock

Es gibt keine Erfolgsgarantie, aber Risiken für die Gesundheit. Dr. med. Jörg Angresius, Frauenarzt in Neunkirchen und Mitglied der AG Schwangerschaft und Geburt im Berufsverband der Frauenärzte, rät, selbstbewusst mit den Spuren umzugehen,
die die Schwangerschaft hinterlassen hat: "Ein Kind zu bekommen ist kein Spaziergang.
Auf diese Leistung kann die Frau stolz sein!"

Hebammen und Frauenärzte kennen viele Methoden, Schwangerschaftsfolgen anders anzugehen. (Quelle: "Baby und Familie" 9/2015)

Woher der Druck, nach einer Entbindung schnellstmöglich genauso auszusehen wie vor der Schwangerschaft, kommt, lässt sich nur erahnen. Etliche Promi-Damen machen es vor und zeigen sich nur wenige Tage nach der Entbindung in Topform. Sender, Blogs und das SocialWeb explodieren. Überall lauern Bilder, die anderen Frauen Mut machen sollen, doch das Gegenteil bewirken. Der Druck und die psychische Belastung der Otto-Normalfrauen 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.