Mann wird von Achterbahn erfasst und stirbt

Eigentlich sollte es ein entspannter Tag voller Spaß und Action werden...

Achterbahn
Achterbahn, by rpr1admin

Bild: Shutterstock.com

 

Weil er sein Handy suchte...

Mann wird von Achterbahn erfasst und stirbt

Eigentlich sollte es ein entspannter Tag voller Spaß und Action werden. Bei der Suche nach seinem Smartphone wurde ein rund 40-jähriger Mann von einer Achterbahn erfasst und starb noch vor Ort. Die Identität konnte bislang noch nicht festgestellt werden.

Er starb auf der Suche nach seinem Handy

Es war ein schöner Tag im Freizeitpark bis zu dem Moment als der Mann sein Handy verlor. Völlig panisch suchte er die Umgebung ab. So führte ihn die Suche auch in den abgesperrten Bereich der Achterbahn  „Raptor“. Der Mann wurde von den vorbeirasenden Wagen erfasst und tödlich verletzt.

So reagierte der Freizeitpark

Der Freizeitpark in Sandusky (US-Bundesstaat Ohio) bestätigte den Tod auf Twitter und Facebook: „Gegen 17 Uhr drang ein Mann in einen nicht-öffentlichen, eingezäunten Bereich des Cedar-Point-Vergnügungsparks ein, um nach seinem Handy zu suchen und wurde dabei von der Achterbahn getroffen. Sicherheitskräfte des Parks reagierten sofort auf die Situation. Leider ist der Gast verstorben. Lokale Behörden sind vor Ort und haben die Ermittlungen aufgenommen. Unsere Gedanken und Gebete sind bei der Familie des Toten.“

92 km/h Höchstgeschwindigkeit

Weitere Details sind bislang noch nicht bekannt. Die sogenannte „Raptor“-Achterbahn, die den Mann tötete, erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 92 Stundenkilometern. 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.