Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren Euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Lotto-Jackpot geknackt, aber kein Geld bekommen

Sechs Richtige plus die korrekte Superzahl: Ein Rentner aus Selb traut seinen Augen nicht, als er die Ziehung der Lottozahlen verfolgt. Doch die Sache hat einen Haken…

Ivan Smuk

Bild: Ivan Smuk/Shutterstock

 

Trotz sechs Richtigen keine Millionen

Lotto-Jackpot geknackt, ABER…

Sechs Richtige plus die korrekte Superzahl: Ein Rentner aus Selb traut seinen Augen nicht, als er die Ziehung der Lottozahlen verfolgt. Doch die Sache hat einen Haken…

Geburtstag als Glückstag

 An seinem Geburtstag entschied sich ein Rentner aus Selb spontan einen Lottoschein auszufüllen. „Ich saß mit Freunden im Café. Mein Kumpel Horst meinte, heute sei mein Glückstag, da könnte ich doch Lotto spielen“, so der 70-Jährige gegenüber Focus.

Mit den Zahlen 2, 13, 17, 35, 36, 49 sowie der Superzahl 7 gab er seinen Schein ab und verfolgte kurze Zeit später die Ziehung.

Bittere Ernüchterung

Der Rentner konnte sein Glück kaum fassen, als er sah, dass genau seine Zahlen die sechs Richtigen waren. Auch die Superzahl stimmte überein.  Die 8,9 Millionen Euro aus dem Jackpot sollten also schon bald auf seinem Konto sein – dachte er zumindest!

Als der Mann am nächsten Tag zur Annahmestelle ging um seinen Glücksschein abzugeben, folgte die bittere Ernüchterung. Zwar stimmten alle seine Zahlen, doch der Schein wurde zu spät abgegeben!

31 Minuten brachten ihn um 8,9 Millionen

Rainer Holmer von Lotto Bayern berichtet: „Der Schein hätte bis 18 Uhr aufgegeben werden müssen. Gezogen wird ab 18.25 Uhr, er hat also erst während der Ziehung gespielt.“ 

Der Rentner hatte seinen Lottoschein tatsächlich erst um 18.31 eingereicht – 31 Minuten zu spät.  Sein Tipp wird nun erst bei der nächsten Ziehung berücksichtigt und die Millionen sind dahin…

 

Trotz dieser bitteren Enttäuschung will der 70-Jährige sein Glück wieder versuchen. Vielleicht klappt es ja nochmal mit den sechs Richtigen. Dann aber sicherlich vor 18 Uhr!

Quelle: Focus

Weitere Themen

Mehr von RPR1.