RPR Hilft
Gesamtsumme: 4.042
De Hhner DeHöhner 742 €
Schott AG runforchildren 3 €
Spende jetzt!

Junggesellenabschied löst Polizeieinsatz aus

Eine Gruppe von Männern, die sich auf dem Parkplatz mit Sturmhauben vermummen: Als eine Frau das sah, verständigte sie sofort die Polizei.

Heiko Kueverling 1
Heiko Kueverling 1, by rpr1admin

Bild: Heiko Kueverling / Shutterstock

Bräutigam gefesselt im Kofferraum        

Junggesellenabschied löst Polizeieinsatz aus

Eine Gruppe von Männern, die sich auf dem Parkplatz mit Sturmhauben vermummen: Als eine Frau das sah, verständigte sie sofort die Polizei. Was sie nicht wusste: Das war alles nur eine Inszenierung für einen Junggesellenabschied.

Mann im Kofferraum

Schwere Straftaten befürchtete die Frau, als sie sah, wie sich die Gruppe die Sturmhauben auf dem Parkplatz über die Gesichter zogen. Also alarmierte sie sofort die Polizei.

Wenige Minuten später teilte ein weiterer Anrufer mit, dass an eben dieser Stelle ein Mann von mehreren Tätern überfallen worden sei.

Polizeikräfte nahmen schließlich sechs vermummte Mänenr fest und befreiten einen weiteren aus dem Kofferraum eines in der Nähe geparkten Fahrzeugs.

 
Ernste Angelegenheit

Dann die Überraschung: Das mutmaßliche Entführungsopfer  entpuppte sich als künftiger Bräutigam, dessen „Entführung“ für seinen Junggesellenabschied  inszeniert wurde.

Doch aus dem Spaß wurde schnell eine ziemlich ernste Angelegenheit: Nachdem die Verantwortlichen mit ihrer Aktion dermaßen die Bevölkerung beunruhigt hatte, wurde ihnen ein Platzverweis erteilt. Die Staatsanwaltschaft prüft derzeit die strafrechtliche Relevanz des Verhaltens der Beteiligten.  Zudem müssen die falschen Entführer nun den Polizeieinsatz zahlen.

Quelle: Polizei

Weitere Themen

Mehr von RPR1.