Junge stirbt bei Saison-Eröffnungsfeier

Sie spielten nur kurze Zeit als der 11-Jährige plötzlich regungslos am Boden lag

Shutterstock Fussball 480
Shutterstock Fussball 480, by rpr1admin

Bild: Shutterstock.com

Er wollte mit seinen Freunden Spaß haben

Beim Fußballspielen brach der Junge zusammen und verstarb

Gestern wollte sich der Sportclub Hennen (Iserlohn) auf die neue Saison einstimmen. Es gab eine kleine Feier der D-Jugend, die sich aus den Spielern, deren Eltern und den Trainern zusammensetzte. Alle freuten sich darüber, dass die Bundesliga wieder begonnen hatte und ihre eigene Saison auch bald wieder starten würde. Die Kinder kannten kein Halten mehr und wollten direkt auf den Platz.

Er kippte einfach um

Kurz nachdem die Kinder mit dem Spiel begonnen hatten, passierte das Unglück. Der elfjährige Junge brach plötzlich zusammen und lag regungslos auf dem Boden. Ein Vereinsmitglied kam dem Jungen zur Hilfe. Der Ersthelfer hatte vor einigen Wochen die Ersthelferausbildung absolviert und kannte die Maßnahmen in einem solchen Falle. Bis zum Eintreffen des Notarztes bemühte sich das Vereinsmitglied den Jungen mit Wiederbelebungsmaßnahmen am Leben zu erhalten. Die Reanimation wurde von dem später eintreffenden Notarzt weitergeführt.

Er hatte keine Chance

Wenige Minuten später traf der Rettungshubschrauber ein, der den Jungen schließlich in eine Essener Klinik flog. Die Ärzte des Krankenhauses konnten dem elfjährigen Jungen nicht helfen und so verstarb dieser im Laufe des Nachmittags. Der plötzliche Tot ist nach wie vor für alle ein Schock. Die Ärzte vermuten als Ursache für den schrecklichen Vorfall  ein Herzversagen, welches aufgrund einer Vorerkrankung  angenommen wird. Ein Ärzteteam ermittelt jedoch aktuell die genaueren Hintergründe für das plötzliche Versterben des Jungen.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.