Gemeinde legt Weihnachten auf den 24.10.

Dieser Aufwand, den die Stadt im kanadischen Ontario hier betreibt ist ein außergewöhnliches Geschenk für einen ihrer Einwohner...

Weihnachten St
Weihnachten St, by rpr1admin

Bild: Shutterstock.com

 

Gemeinde verlegt legt Weihnachten

 Am 24. Oktober erstrahlt die Stadt

in weihnachtlichem Glanz

 

Viele Freiwillige haben sich gemeldet, um die Hauptstraßen der kleine Gemeinde St. George schon vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren. Jedes Schaufenster wird mit Lichtern geschmückt sein, außerdem werden überall Weihnachtsmänner und Rentiere aufgestellt. Eine Gärtnerei meldete sich um das Verzieren der Christbäume zu übernehmen, eine Band wird Weihnachtslieder spielen und ein Restaurant spendiert das Festmahl.

Dieser Aufwand, den die Stadt  im kanadischen Ontario betreibt, ist ein außergewöhnliches Geschenk für einen ihrer Einwohner.

Facebook Evans Journey With Childhood Cancer
Facebook Evans Journey With Childhood Cancer, by rpr1admin

Bild: Facebook / Evan´s journey with childhood cancer

Die Ärzte geben ihm nicht mehr lange Zeit

Es handelt sich um den siebenjährigen Evan Leversage. Der kleine Junge hat einen Gehirntumor und musste in seinem jungen Leben schon viele Schmerzen ertragen. Trotzdem hatte Evan nie aufgegeben und immer gegen seine schlimme Diagnose angekämpft. Doch sein Zustand verschlechtert sich zusehends und die Ärzte geben ihm nicht mehr viel Zeit. Sie gehen davon aus, dass er Weihnachten nicht mehr erleben wird.

Evans Cousine Shelly verteilte daraufhin Flugblätter in der Nachbarschaft und bat die Einwohner ihre Weihnachtsdekoration dieses Jahr doch schon etwas früher aufzuhängen. Sie wünschte sich, dass Evan die vielen bunten Lichter noch einmal zu Gesicht bekomme und so mit seiner Familie einen letzten gemeinsamen Heiligabend verbringen kann. Eines der Flugblätter wurde über Facebook geteilt und erlangte rasch viel Aufmerksamkeit.

Facebook La Petite Fleur
Facebook La Petite Fleur, by rpr1admin

Bild: Facebook / La Petite Fleur

Es wird eine große Weihnachtsparade geben

Es meldeten sich unzählige Helfer, woraufhin die Gemeinde beschloss dem kleinen, tapferen Jungen ein letztes Geschenk mit auf den Weg zu geben. Sie legte Weihnachten dieses Jahr auf den 24. Oktober vor.  Am Samstag wird es für Evan eine große Parade geben. Insgesamt 25 geschmückte Wagen, Tänzer, Pferde, Santa Clause mit seinen Rentieren, Feuerwehrwagen, Zementmischer und vieles mehr wird durch die Straßen St. Georges ziehen und weihnachtliche Stimmung verbreiten.

Evans Cousine Shelly hat in der Zwischenzeit auch eine GoFoundMe-Seite namens "One Last Christmas" erstellt um Spenden für die Mutter des Jungen zu sammeln. Shelly erklärt „Es fällt ihr schwer, an die Zukunft zu denken. Sie versucht, das Beste aus der Gegenwart zu machen, mit Evan und seinen Brüdern.“


Facebook Shelly Wellwood
Facebook Shelly Wellwood, by rpr1admin

Bild: Facebook / Shelly Wellwood

 

Was die Einwohner von St. Georg für den kleinen Evan möglich machen, ist unglaublich. Jeder einzelne trägt dazu bei, dass ein krankes Kind für ein paar Momente seine Sorgen vergisst und noch ein letztes Mal glücklich sein kann. Riesen Respekt für dieses Engagement und den Zusammenhalt, der hier an den Tag gelegt wird! Wir wünschen der Familie ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen besinnlichen Heiligabend!!!

Weitere Themen

Mehr von RPR1.