RPR Hilft
Gesamtsumme: 165.256
Gretel Tretter 30 €
Kathrin Benner 25 €
Kiran Reinke 50 €
Gabriela Pahl-Kirsche 30 €
Bianca Würz 100 €
Rainer Becker 40 €
Melanie Gräßer 20 €
Winfried Meisel 100 €
Elke Gorlt 20 €
Babett Kühn 20 €
Spende jetzt!

RPR HILFT e.V.
Liga Bank Speyer
IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00
BIC-Code: GENODEF1M05

Geldautomaten-Betrug: Neue Masche breitet sich aus

Eine perfide Masche schwappt gerade aus den USA nach Europa. Mit einer winzigen Wanze versuchen die Betrüger am Geldautomat Eure Bankdaten auszuspionieren!

Praesentation1 8
Praesentation1 8, by rpr1admin

Bild: totojang1977/Shutterstock - Twitter LG_Cyber

 

Geldautomaten-Betrug: Neue Masche verbreitet sich

 So dreist wollen die Täter

an Eure Kontodaten

 

Eine perfide Masche schwappt gerade aus den USA nach Europa. Mit einer winzigen Wanze versuchen die Betrüger am Geldautomat Eure Bankdaten auszuspionieren!

Neue Methode

Manipulierte Geldautomaten sind leider längst nichts Neues mehr.  Derzeit sorgt aber eine neue, gefährliche Betrugsmasche hierzulande für Aufsehen, die wir bislang so noch nicht kannten. Mit einer sehr dünnen Wanze, die in den Kartenschlitz des Automaten eingeführt wird, wollen die Täter an die Daten der Opfer kommen, um dann im großen Stil die Konten zu plündern.

Bisher wurden von Kriminellen primär Lesegeräte außerhalb des Kartenschlitzes angebracht. Dass die Wanzen jetzt direkt im Automaten sitzen, ist neu.



 

Daten werden verkauft

Um auch noch an die PIN der Kunden zu gelangen, wird von den Tätern zusätzlich eine Minikamera neben dem Ausgabegeräte angebracht. Diese ist auf das Tastenfeld ausgerichtet und filmt das Eintippen der Geheimzahl mit.

Wie Mimikama unter Berufung auf Krebs on Security berichtet, werden die ergaunerten Daten zusammen mit dem PIN-Code dann von den Gaunern weiterverkauft.

Es empfiehlt sich also, trotz angebrachten Schutzklappen, beim Geldabheben das Zahlenfeld IMMER mit einer Hand abzuschirmen!

Quelle: mimikama.de

Weitere Themen

Mehr von RPR1.