RPR Hilft
Gesamtsumme: 17.512
Hans Eckrich 50 €
Patrick Ufer 100 €
Lutz Langer 500 €
Gabriele Schmid 10 €
Inge Hammes 30 €
Martha Chatziiliadou 500 €
Nadine Fey 20 €
Thomas Korneli 70 €
Rosé-Marie Reuter 20 €
Petra Kuth 10 €
Spende jetzt!

Fremde Stimmen im Kinderzimmer

Viele Eltern schwören auf Babyphones und Kameras im Kinderzimmer. Doch die Geräte sind nicht ganz ungefährlich und können leicht gehackt werden.

Baby 480
Baby 480, by rpr1admin

Bild: YouTube/Optrex

 

Absoluter Horror: Fremde Stimmen im Kinderzimmer

Geschockte Eltern

Viele Eltern schwören auf Babyphones und Kameras im Kinderzimmer. Doch die Geräte sind nicht ganz ungefährlich und können leicht gehackt werden.

Die Stimme

Oftmals haben Eltern ein Babyphone sowie eine Baby-Kamera  im Kinderzimmer installiert. Es ist für die Eltern angenehm zu wissen, ob dem Kind etwas fehlt oder ob es schreit.

Doch Heather und Adam Schreck aus Ohio waren geschockt was sie dadurch gemeinsam mit ihrer kleinen Tochter Emma erlebten.

Doch eines Nachts passierte etwas Unheimliches: Heather wurde geweckt, da sie eine männliche Stimme auf dem Babyphone hörte. In einer amerikanischen Fernsehsendung erzählte sie, dass sie sich nicht ganz sicher war, ob sie tatsächlich etwas gehört hatte, da sie ja schlief. Um sicher zu gehen, schaute sie jedoch auf ihr Handy um mit der Kamera zu kontrollieren ob alles In Ordnung sei.

Dann bemerkte sie, dass sich die Kamera bewegte obwohl sie sie gar nicht mit ihrem Smartphone steuerte. Dann die brüllte die Männerstimme plötzlich: „Wach auf Baby“. Daraufhin rannte der Familienvater in das Kinderzimmer. Der Unbekannte beschimpfte Adam mit schlimmen Dingen, sofort schaltete er die Kamera aus.

Kein Einzelfall

Daraufhin prüften die Eltern natürlich wie das passieren konnte. Jemand hatte sich scheinbar in die WLAN verbundene Kamera  gehackt. Die Eltern sind schockiert wie einfach jemand quasi in ihr Haus eindringen könnte.

Wie die Huffingtonpost mitteilte sind in den USA und Großbritannien mehrere solcher Fälle geschehen. Experten warnen schon immer vor Geräten, die internetfähig sind. Für Hacker ist es spielend leicht sich in ungeschützte Netzwerke einzuhacken und somit auf die Kameras zugreifen zu können.

Tipps für Eure Sicherheit:

 

  • Verwendet keine Standardpasswörter bei Eurem W-Lan-Zugang
  • Ändert Eure Passwörter regelmäßig
  • Führt Updates der jeweiligen Software durch, diese erweitern oft die Sicherheit der Geräte

>>>Hier geht es zu dem Video<<<

 

 

 


Weitere Themen

Mehr von RPR1.