Frau versteckt Baby in ihrer Reisetasche

Auf einem Air France-Flug von Istanbul nach Paris trauten die Passagiere ihren Augen nicht, als eine Mitreisende ihr Handgepäck öffnete.

Matej Kastelic
Matej Kastelic, by rpr1admin

Bild: Matej Kastelic/Shutterstock

Sicherheitskontrolle problemlos überwunden

 Frau versteckt Baby in ihrer Reisetasche

 

Auf einem Air France-Flug von Istanbul nach Paris trauten die Passagiere ihren Augen nicht, als eine Mitreisende plötzlich ihr Handgepäck öffnete.

Säugling unbemerkt an Bord geschmuggelt

An Bord eines Airbus 319 auf dem Weg von Istanbul in die französische Hauptstadt kam es unlängst zu einem unglaublichen Zwischenfall. Eine Frau schmuggelte tatsächlich ihr Baby im Handgepäck in die Maschine.

Erst im Flugzeug fiel einem Mitreisenden auf, dass die Passagierin etwas in ihrer Tasche versteckte. Der Mann alarmierte sofort das Bordpersonal, das schließlich das Baby entdeckte. Wie das britische Onlineportal Metro berichtet, war der Säugling wohlauf.

Sicherheitskontrolle problemlos überwunden

Besonders schockierend: Dem Bodenpersonal am türkischen Flughafen Istanbul-Atatürk war offenbar bei keiner Kontrolle aufgefallen, dass die Frau ein Baby in ihrem Handgepäck versteckt hielt. Sie konnte problemlos das Flugzeug betreten.

Bis zur Landung in Istanbul wurde die Reisende mit ihrem Kind im vorderen Kabinenbereich festgehalten. Wie Air France in einem Statement bekanntgab, laufen bereits Ermittlungen, wie es zu diesem Vorfall kommen konnte.

Hintergründe warum die Frau ihr Baby im Handgepäck mit sich trug sind bislang nicht bekannt.

Quelle: metro.co.uk

Weitere Themen

Mehr von RPR1.