RPR Hilft
Gesamtsumme: 69.473
Susanne Vautz 25 €
Rebekka Lang 50 €
Andreas Hansjosten 50 €
Sabrina Macias 10 €
Uwe Fandrich 20 €
Heike Kesselring 5 €
Carmen Schneider 50 €
Thomas und Ingrid Sorg 25 €
Marita Schweisthal 30 €
Astrid Ziegler 25 €
Spende jetzt!

Facebook führt zum Tod

Das Handy kann beim Autofahren zu einer tödlichen Gefahr werden. Das zeigt auch der Fall der 32-jährigen Courtney, die durch einen Facebook-Post, mit ihrem Leben bezahlen musste.

Facebook 480
Facebook 480, by rpr1admin

Bild: Thinglass / Shutterstock.com

 

32 Jährige starb, weil sie eine bereits bekannte Gefahr unterschätzte

Posting auf Facebook führt zum Tod

Das Handy kann beim Autofahren zu einer tödlichen Gefahr werden. Das zeigt auch der Fall der 32-jährigen Courtney, die ein Posting bei Facebook mit ihrem Leben bezahlen musste.

Glückliche Frau wird aus dem Leben gerissen

Wie das Portal Mail Online berichtet ,fuhr Courtney Sanford Donnerstagsmorgens in North Carolina die Straße entlang und hatte richtig gute Laune. Sie war auf dem Weg zur Arbeit und im Radio lief Pharrell Wiliams mit seinem Song „Happy“. Sie wollte ihre Freude mit ihren Freunden auf Facebook teilen. Doch dann passierte die so oft unterschätzte Gefahr…

Der tödliche Griff zum Smartphone

Kurzer Hand nahm sie während der Fahrt ihr Smartphone und postete ein Selfie bei Facebook. Wie Mail Online berichtet, veröffentlichte sie zusammen mit dem Bild folgenden Satz: „The happy song makes me so HAPPY“ (Das Lied HAPPY macht mich so glücklich).

Keine Minute später ging bei der Polizei von High Point in North Carolina ein Notruf ein. Ein schwerer Unfall wurde gemeldet. Es handelte sich dabei um den Wagen der erst 32-jährigen Courtney. Sie war offenbar so mit ihrem Handy beschäftigt, dass sie den Mittelstreifen überfuhr und frontal mit dem entgegenkommenden Müllwagen zusammen krachte. Ihr Auto ging bei diesem Crash in Flammen auf, für sie kam jede Hilfe zu spät. Courtney verstarb durch diesen Facebook-Post noch am Unfallort! Der Fahrer des Müllwagens erlitt keine Verletzungen.

Diese Gefahr wird auch bei uns in Deutschland enorm unterschätzt. Immer wieder sieht man beim Autofahren Menschen, die offensichtlich telefonieren oder an ihrem Handy herumtippen. Dabei bringen sie nicht nur sich selbst in Gefahr, sondern auch unschuldige Verkehrsteilnehmer. Bitte denkt das nächste Mal, wenn ihr bei der Fahrt zu Eurem Handy greifen wollt, an diese traurige Geschichte…

Auf der ganzen Welt spielt dieses Thema eine Rolle. Hier seht Ihr ein Video mit den krassesten Anti-Handy-Kampagnen der Welt.

>>Hier geht es zum Video<<

 


Weitere Themen

Mehr von RPR1.