Die Pubertät

Viele Eltern kennen das: Von heute auf morgen möchten die Kinder nicht mehr Kuscheln. Eine Niederländerin hatte aber eine super Alternative gefunden.

Puppe2 480
Puppe2 480, by rpr1admin

Bild: Twitter / Gizmodo UK

 

Mutter strickt sich eine Puppe als Ersatz für ihren Sohn

Die Pubertät

 

Viele Eltern kennen das: Von heute auf morgen möchten die Kinder nicht mehr Kuscheln. Eine Niederländerin hatte aber eine super Alternative gefunden.


Die geniale Idee einer Mutter

Marieke Voorsluijs aus den Niederlanden strickt beruflich. Bei ihrem Job hat sie die Aufgabe, realistische Dinge zu stricken. Ein Beispiel sind unter anderem Schinken- und Käseplatten. Neben dem Stricken ist Marieke auch Mutter von einem Sohn der langsam in die Pubertät kommt. Wie n-tv berichtet, ist sie traurig, dass ihr Sohn seitdem nicht mehr Kuscheln möchte. Mittlerweile trifft er sich lieber mit Freunden oder beschäftigt sich mit seinem iPhone.

Boy 480n
Boy 480n, by rpr1admin

Bild: Twitter / Gizmodo UK

Traurige Gewissheit der Pubertät

Diese Veränderung machte die Mutter sehr traurig, dennoch möchte sie ihrem Sohn den nötigen Freiraum lassen. Also beschließt sie kurzerhand, sich einfach einen „Ersatzsohn“ zu stricken. Einen, mit dem sie so viel Kuscheln kann wie sie es möchte – Pubertät hin oder her. Für einige Leser hört sich diese Geschichte vielleicht seltsam an, aber die Mutter betont, dass es ihr dabei primär um den Spaß ginge. Bei dem Ersatzsohn handelt es sich um eine lebensgroße Puppe, mit einem Basecap auf dem Kopf, einer Uhr, Klamotten, Schuhe und sogar einem iPod. Für die Herstellung benötigte sie zwei Monate, Unterstützung bekam sie dabei von ihrem Sohn und dessen Oma.

Sie betont nochmals, dass sie keine echten Probleme mit der Intimität oder der Pubertät ihres Sohnes habe. Das Projekt sollte vielmehr ein Tribut an die Pubertät und ihre Söhne sein. 

Boy1 480n
Boy1 480n, by rpr1admin

Bild: Twitter / Gizmodo UK

Trotz all dem hat sie jetzt eine Puppe, die ihrem Sohn ähnelt und mit der sie jederzeit Kuscheln kann.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.