Der geniale "Fuß-aus-dem-Bett-Trick"

So genial, dass man es fast nicht glauben mag: Doch Schlafforscher haben herausgefunden, dass das Heraushängen der Füße...

Fuesse Shutterstock 480x
Fuesse Shutterstock 480x, by rpr1admin

Bild: Shutterstock

 

Gute Nacht und süße Träume

Der geniale "Fuß-aus-dem-Bett-Trick"

 

So genial, dass man es fast nicht glauben mag: Schlafforscher haben herausgefunden, dass das Heraushängen der Füße aus dem Bett doch tatsächlich beim Einschlafen hilft. Die Erklärung für das zügige Einschlafen ist auch im Handumdrehen erklärt: Im Einschlaf-Prozess spielt die Körpertemperatur eine wichtige Rolle. Je wärmer der Körper ist, desto agiler sind wir und schlafen ist nicht. Stundenlanges Herumwälzen und eine kurze Nacht sind die Folgen. Die Schlussfolgerung ist deshalb logisch, vor dem Schlafen muss die Körpertemperatur um ein paar Grad heruntergekühlt werden.

Hängt man also seine Füße aus dem Bett, kühlt man schneller runter und schläft dementsprechend schneller ein. In den Füßen bündeln sich nämlich alle Gefäße und die sind maßgeblich bei der Regulierung der Körpertemperatur beteiligt.

Probier's aus, es funktioniert!

Ähnliche Themen:

>> Magisches Kinderbuch: Wie eine Geschichte über ein Kaninchen, Kinder im Nu ins Land der Träume entführt..

>> Bei der Affen-Hitze wird das Schlafen schnell zur Quälerei: Mit diesen 6 Tipps klappt's trotzdem!

>> Nackt schlafen ist gesünder:  5 Gründe, wieso nackt einfach besser ist!

Quelle: heftig

Weitere Themen

Mehr von RPR1.