Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren Euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Das muss man beim Sekt Kauf unbedingt beachten...

Wer für Silvester noch den richtigen Sekt zum Anstoßen sucht, sollte auf etwas ganz wichtiges beim Kauf achten...

Sekt Grisha Bruev Shutterstock 480x

Bild: Grisha Bruev / Shutterstock.com

 

Stößchen! 

Tipps für den Sekt-Kauf
zu Weihnachten und Silvester

Wer für Weihnachten oder Silvester noch den richtigen Sekt zum Anstoßen sucht, sollte darauf achten, den Sekt nicht direkt aus dem Regal zu nehmen, sondern aus einer neuen Kiste. Denn Flaschen, die schon Tage, vielleicht auch Wochen im hellbeleuchteten Verkaufsraum stehen, entwickeln ein Schwermetall-Aroma und dies ist weder gesund noch lecker. Also einfach die Verkäufer nach Flaschen aus einem neuen Karton bitten und zu Hause kalt und dunkel lagern.

Einen Tipp für alle Damen, die den Perlwein besonders süß mögen: Probiert mal den "Bouvet Island Antarctic". Dieser Sekt entfaltet seine Süße perfekt wenn er eiskalt gereicht wird. Mit 11,90 € gehört er aber zu den etwas teureren Sektsorten. Ebenfalls zu empfehlenswert ist der "August der Starke" vom Schloss Wackerbarth in Sachsen. Auch bei diesem Sekt handelt es sich um eine besonders süße Sorte. Eine Flasche gibt's schon für 17,50 Euro.

Wer sich an Weihnachten oder Silvester mit Insiderwissen brüsten möchte, für den haben wir hier das perfekte Video. Alles rund um den Perlwein findet ihr >> HIER <<

Weitere Themen

Mehr von RPR1.