Damit haben Stielwarzen keine Chance mehr

Mit diesem Wundermittel haben unschöne Stielwarzen keine Chance mehr. Das Beste: Es hat jeder zuhause im Schrank!

Muttermal St 480
Muttermal St 480, by rpr1admin

Bild: Shutterstock.com

 

Fibrome einfach entfernen 

Damit haben Stielwarzen keine Chance mehr

Mit diesem Wundermittel haben unschöne Fibrome keine Chance mehr. Das Beste: Es hat jeder zu Hause im Schrank!

Woher kommt das Fibrom?

Bei einem Fibrom handelt es sich um ein kleines, gutartiges Geschwulst der  Haut, welches weich und wie ein kleines Säckchen herunterhängt. Die Entstehung ist bisher noch nicht eindeutig geklärt. Meist treten die Hautveränderungen schon in der Pubertät auf oder bilden sich nach dem 30 Lebensjahr, vor allem unter den Armen, in den Kniekehlen, am Hals, in der Leistengegend und an den Augen entstehen die Hautsäckchen.

Apfelessig ist die Lösung

Die lästigen und unschönen Stielwarzen kommen bei beiden Geschlechtern häufig vor und die meisten lassen die nervigen Hautveränderungen von einem Arzt entfernen oder greifen auf teure Hautcremes zurück.

Das ist aber eigentlich nicht nötig, denn es gibt ein ganz einfaches Hausmittel, das die Fibrome auf natürlichem Wege entfernt. Dieses Wundermittel hat so ziemlich jeder im Schrank, denn es handelt sich um Apfelessig und kann bei allen Stielwarzen, die sich nicht am Auge oder im Mund befindet, angewendet werden.

Wicherek
Wicherek, by rpr1admin

Bild: pixabay / wicherek

Die Warze verfärbt sich und fällt von selbst ab

Dazu einfach etwas Apfelessig auf ein Wattepad geben und damit das Fibrom einreiben. Die Behandlung am besten zwei bis drei Mal am Tag wiederholen. Bei täglicher Anwendung führt der Apfelessig dazu, dass die Stielwarze austrocknet. Nach ein paar Wochen färbt sie sich schwarz und löst sich von selbst von der Haut ab.

>>Hier geht´s weiter zur Videoanleitung

 

Bevor man sich also einem chirurgischen Eingriff beim Arzt unterzieht, kann man mit diesem einfachen Trick erstmal versuchen dem Fibrom selbst zuzusetzen. 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.