RPR Hilft
Gesamtsumme: 76.513
Liane Biet 50 €
Sven Welzel 50 €
Desiree Rückert 100 €
Jeannette Richter 20 €
Dana Hentschel 35 €
Miriam Weinkauf-Henn 30 €
Lilli Wachsmuth 50 €
Maria und Marcello Portelli 30 €
Felix Krämer 10 €
Anne und Hubert Stüber 30 €
Spende jetzt!

Braut spendet Hochzeitsessen an Obdachlose

Obdachlose sitzen an den edlen Tischen des Citizen Hotel und genießen allerhand Köstlichkeiten. Es handelt sich um ein Hochzeitsessen, doch die Braut ist nicht anwesend...

480 1
480 1, by rpr1admin

Bild: Shutterstock.com

Obdachlose schlemmen im Citizen Hotel

Eine wunderbare Geste einer verlassenen Braut

So hatte sich Quinn Duane aus Sacramento, Kalifornien, ihre Traumhochzeit definitiv nicht vorgestellt. Obdachlose aus der ganzen Stadt sitzen an den edlen Tischen des Citizen Hotel und genießen Steaks, Gnocchi, Lachs und andere Köstlichkeiten. Es handelt sich um  das Hochzeitsessen der 27-Jährigen, doch die Braut ist nicht anwesend...

Das Essen konnte nicht mehr storniert werden

Quinn hatte bereits umgerechnet 30.000 Euro für ihre Hochzeit ausgegeben. Es sollte der schönste Tag in ihrem Leben werden. Doch ihr Verlobter lässt sie hängen. In letzter Minute sagt er die Hochzeit ab, die Braut ist am Boden zerstört. Doch was macht man mit dem schon bezahlten Essen für rund 120 Personen?

Es war wohl ein sehr außergewöhnlicher Anblick

Quinn und ihre Mutter entschieden sich dazu, es den Obdachlosen der Stadt zu spenden und luden sie kurzerhand ins Citizen Hotel ein. Dankbar genießen die ungewöhnlichen Gäste eine für sie so seltene Mahlzeit und sind gerührt über so viel Nächstenliebe. „So etwas Wichtiges zu verlieren und dann jemand anderem etwas Gutes zu tun, ist wirklich gütig“ erklärte ein Ehepaar, welches sich sehr über die Einladung freute.

Twitter Kcranews
Twitter Kcranews, by rpr1admin

Bild: Twitter / kcranews

Quinn wollte bei dem Festschmaus verständlicherweise nicht dabei sein, ließ sich aber von ihrer Mutter vertreten. Es war wohl ein sehr außergewöhnlicher Anblick, wie Obdachlose der Stadt, sich zum Essen in dem Bankettsaal versammelten.

Eine so wunderschöne Geste, sein eigenes Unglück zu nutzen um wenigsten andere Menschen glücklich zu machen! Großen Respekt für diese Aktion!

Weitere Themen

Mehr von RPR1.