RPR Hilft
Gesamtsumme: 69.473
Susanne Vautz 25 €
Rebekka Lang 50 €
Andreas Hansjosten 50 €
Sabrina Macias 10 €
Uwe Fandrich 20 €
Heike Kesselring 5 €
Carmen Schneider 50 €
Thomas und Ingrid Sorg 25 €
Marita Schweisthal 30 €
Astrid Ziegler 25 €
Spende jetzt!

Bodenampeln für Smartphone-Nutzer

Um unaufmerksame Smartphone-Benutzer vor Verkehrsunfällen zu schützen, testen die ersten Städte in Deutschland nun Bodenampeln.

Smart
Smart, by rpr1admin

Bild: Rawpixel.com/Shutterstock

Erste Tests in deutschen Städten

Bodenampeln für Smartphone-Nutzer

 

Der permanente Blick aufs Handy gehört für viele Fußgänger zur Normalität. Um unaufmerksame Smartphone-Benutzer vor Verkehrsunfällen zu schützen, testen die ersten Städte in Deutschland nun Bodenampeln.

In Köln und Augsburg sind schon die ersten Bodenampeln am Fahrbahnrand testweise in Betrieb genommen worden, meldet Focus. Bewähren sich diese, könnten sie deutschlandweit eingesetzt werden.

Meist junge Menschen betroffen

Verhindert werden könnten auf diese Weise Verkehrsunfälle, die insbesonders junge Menschen betreffen. Erst im März starb ein Mädchen im Straßenverkehr in München, weil es mit Kopfhörern und Smartphone abgelenkt auf die Straßenbahnlinien lief.

Fast 17 Prozent der Fußgänger nutzen laut einer Studie der Versicherung Dekra ihr Smartphone, während sie am Straßenverkehr teilnehmen.

Quelle: Focus

Weitere Themen

Mehr von RPR1.