Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren Euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Blechpolizisten sorgen für Ordnung

Der „Knightscope-Roboter“ sieht aus wie ein großer Salzstreuer und wird ab sofort in der Stanford-Shopping-Mall eingesetzt, um für Recht und Ordnung zu sorgen.

Roboter

Bild: YouTube/Knightscope, Inc.

 

US-Shoppingcenter sind Vorreiter

Blechpolizisten sorgen für Ordnung

Der „Knightscope-Roboter“ sieht aus wie ein großer Salzstreuer und wird ab sofort in der Stanford-Shopping-Mall eingesetzt, um für Recht und Ordnung zu sorgen.

 

Der ungewöhnliche Wächter

Der nützliche Helfer kann durch Kameras bis zu 300 Nummernschilder pro Minute erfassen. Des Weiteren ist er in der Lage Gesichter zu scannen und so Personen zu erkennen, die beispielsweise Hausverbot haben. Der Robo-Cop schlägt sofort Alarm, wenn diese dann das Geschäft betreten.

Die menschlichen Wächter lesen die Daten mit Hilfe einer App aus.

Freundlicher Wächter

Entwickler des Roboters machten sich lange über die Optik des Gerätes Gedanken. Letztendlich entschlossen sie sich für eine freundliche Variante, da sie niemanden erschrecken wollten.

Die Besucher sind vom Knightscope sehr fasziniert und haben bereits Unmengen Selfies mit dem Roboter gemacht. Oft müssen auch Lippenstift-Rückstände an dem Roboter  weggeputzt werden.

Bleibt die Frage, wann der Knightscope-Roboter zu uns nach Deutschland kommt.

Quelle: 20 Minuten


Weitere Themen

Mehr von RPR1.