Big Mac und Co - Das passiert in unserem Körper

Der Hunger wird hemmungslos mit Fast Food gestillt, doch was passiert nachdem man den Burger gegessen hat, wissen nur wenige…

Shutterstock 288976220
Shutterstock 288976220, by rpr1admin

Bild: Shutterstock.com

Was passiert nach dem Verzehr?
Ich esse einen Big Mac, die Folgen sind gravierend

 

Ein Big Mac Menü zum Mitnehmen, bitte! Viele bedienen sich am schnellen Essen in der Mittagspause, beim Stadtbummel, auf der Autobahn oder einfach mal zwischen durch. Der Hunger wird hemmungslos gestillt, doch was passiert nachdem man den Burger gegessen hat, wissen nur wenige…

10 Minuten nach dem Verzehr:
Durch seine enorm hohen Kalorien lässt der Burger den Zuckerspiegel unnatürlich ansteigen und fördert dadurch die Dopamin-Ausschüttung. Dies führt dazu dass wir uns schnell mehr von den ungesunden Speisen gönnen um weiter unser Belohnungszentrum anzuregen. Dies verhält sich ähnlich wie bei Schokolade, Chips oder auch Drogen wie Kokain.

20 Minuten nach dem Verzehr:  
Die Inhaltsstoffe des Big Macs gelangen ins Blut. Vor allem die verschiedenen Zucker. Die Burger bestehen zu hohen Mengen an Maissirup und Natrium, was zu Diabetes, Fettleibigkeit und Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen kann.

30 Minuten nach dem Verzehr:
Nun setzt der Durst ein. Wir trinken als wären wir kurz vor dem verdursten. Die großen Mengen Natrium führen zu Bluthochdruck und begünstigen Herzinfarkte.

40 Minuten nach dem Verzehr:
Wir haben Hunger! Und dass obwohl unser Magen eigentlich nach dem riesigen Menü eigentlich voll sein müsste. Ist er auch, doch durch den schnell ansteigenden und wieder abfallenden Blutzuckerspiegel nehmen wir das allerdings nicht wahr.

60 Minuten nach dem Verzehr:
Der Big Mac liegt schwer im Magen. Das liegt an der extrem langen Verdauungszeit, denn es kann bis zu drei Tagen dauern bis der Körper den Burger komplett aufbereitet hat.

>>Wie ein Burger nach der ersten Verdauungsphase aussieht erfahrt ihr in diesem Artikel<<

Periodic Videos Youtube
Periodic Videos Youtube, by rpr1admin

Bild: Youtube / Peridic Videos

Weitere Themen

Mehr von RPR1.