Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren Euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Bestatter unterläuft unglaublichen Fehler

In New York nimmt eine Familie Abschied von ihrer Mutter, Oma, Uroma. Dabei fällt dem Enkel etwas wirklich Merkwürdiges auf. Die Beerdigung nimmt ein jähes Ende...
Sarg Shutterstock 480x 1

Bild: Shutterstock

Bild: Shutterstock

 

"Papi, das ist nicht Oma..."

Bestatter macht unglaublichen Fehler

In New York nimmt eine Familie Abschied von ihrer Mutter, Oma, Uroma. Während die ganze Familie traurig am offenen Sarg vorbei läuft und trauert, fällt dem Enkel etwas wirklich Merkwürdiges auf. Mit dem Satz "Papi, das ist nicht Oma..." nimmt die Beerdigung ein jähes Ende...

 

Schwerer Gang für die ganze Familie

Verantwortliche der städtischen Behörde teilten gegenüber der "New York Times" mit, dass dem örtlichen Bestatter ein fataler Fehler unterlaufen sein. Er habe vor der Aufbahrung und Einäscherung den falschen Leichnam in den Sarg gelegt. Statt der 81-jährigen Oma lag dann eine der Familie völlig fremde Person im Sarg.

 

Familie hatte von Beginn an Zweifel,
schob das veränderte Aussehen der Oma aber auf...

Bei der Gedenkfeier habe die Familie am offenen Sarg zwar Zweifel gehabt, aber das veränderte Aussehen der Frau auf eine lange Krankheit und die Einbalsamierung geschoben. Als der Enkelsohn dann mit dem Satz "Papi, das ist nicht Oma..." um die Ecke kam, war der Schock endgültig. Nach der Beerdigung wurde die "falsche Oma" dann eingeäschert.

 

Familie organisierte zweite Beerdigung

Einige Tage später rief das Bestattungsunternehmen die Familie an und gestand den Fehler. Die Familie organisierte daraufhin eine zweite Trauerfeier. Wer die falsche Leiche war, blieb zunächst unklar.

Quelle: dpa / n24

Weitere Themen

Mehr von RPR1.