RPR Hilft
Gesamtsumme: 76.513
Liane Biet 50 €
Sven Welzel 50 €
Desiree Rückert 100 €
Jeannette Richter 20 €
Dana Hentschel 35 €
Miriam Weinkauf-Henn 30 €
Lilli Wachsmuth 50 €
Maria und Marcello Portelli 30 €
Felix Krämer 10 €
Anne und Hubert Stüber 30 €
Spende jetzt!

Bei -17 Grad auf dem Autodach!

Verrückter Typ: Ein Norweger hat sein Auto vor einem dreisten Diebstahl gerettet. Als er hörte, dass jemand sein Auto in der Nacht anmachte, rannte er aus...

Schnee 480x 2
Schnee 480x 2, by rpr1admin

Bild: Shutterstock

 

Norwegen

Bei 90 km/h und -17 Grad auf dem Autodach:

Mann rettet sein Auto in Unterhosen

 

Im Süden von Norwegen kam es zu einer filmreifen Aktion, bei der ein Mann sein Auto vor einem dreisten Dieb gerettet hat. Aber fangen wir mal von vorne an:

Ein Autobesitzer hörte in der Nacht merkwürdige Geräusche aus der Hauseinfahrt. Ihm muss wohl sofort klar gewesen sein, dass sich jemand an seinem Auto zu schaffen macht. Er stürmte in Unterwäsche aus dem Haus und er sollte Recht behalten. Im letzten Moment bekam er noch die Autotür zu greifen und schaffte es, sich auf das Dach des anfahrenden Autos zu ziehen, so berichten örtliche Medien unter Berufung auf die Polizei.

Bei bitterkalten -17 Grad und einer Geschwindigkeit von rund 90 km/h gelang es dem 25 Jährigen, sich auf dem Dach seines Autos zu halten. Doch die filmreife Aktion war noch lange nicht zu Ende, denn der junge Mann schlug auf die Scheibe ein, um den Dieb zu stoppen. Der Wagen rutsche nur einen kurzen Moment später in die Absperrung einer Brücke und blieb stehen.

Der Dieb wurde festgenommen. Der mutige "Unterhosenheld" musste wegen leichter Schnittwunden im Krankenhaus behandelt werden, kam aber weitestgehend mit dem Schrecken davon. "Bruce Willis hätte das nie geschafft", sagte der Polizeichef später.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.