RPR Hilft
Gesamtsumme: 165.896
Doris Mller 270 €
Sabine Kuntz 30 €
Gretel Tretter 30 €
Kathrin Benner 25 €
Kiran Reinke 50 €
Gabriela Pahl-Kirsche 30 €
Bianca Würz 100 €
Rainer Becker 40 €
Melanie Gräßer 20 €
Winfried Meisel 100 €
Spende jetzt!

RPR HILFT e.V.
Liga Bank Speyer
IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00
BIC-Code: GENODEF1M05

Apple Fail

Für viele Smartphone Nutzer ist es immer wieder ein Schock: Das iPhone ist für X Minuten geblockt. Doch bei einigen kam die Nachricht, dass das Handy für ganze 40 Jahre gesperrt sei. Das kann unter bestimmten Umständen tatsächlich passieren.

40jahre
40jahre, by rpr1admin

Bild: YouTube/Alex Ties

 

iPhone für 40 Jahre gesperrt

Apple Fail

Für viele Smartphone Nutzer ist es immer wieder ein Schock: Das iPhone ist für X Minuten geblockt. Doch bei einigen kam die Nachricht, dass das Handy für ganze 40 Jahre gesperrt sei. Das kann unter bestimmten Umständen tatsächlich passieren.

Die Sicherheitsfunktion

Generell ist die iOS Sicherheitsfunktion ja ganz praktisch. Sie schützt immerhin unsere empfindlichen Nutzerdaten vor Dieben. Wenn der PIN ein paar Mal hintereinander falsch eingegeben wird, muss man meist ein bisschen warten, bis es erneut versucht werden kann. So beträgt die Wartezeit nach fünf Fehlversuchen eine Minute, nach sechs Fehlern fünf Minuten usw. Dennoch ist es bisher noch nie bis in die Jahre gegangen. Bei einigen Usern ist die iOS Sicherheitsfunktion also vollkommen durchgedreht.

Wer ist schuld an dem Fehler?

Der Übeltäter der Sperrung von 40 Jahren ist offenbar ein Bug im Zusammenhang mit der Uhrzeit. Dieser tritt auf, wenn Nutzer versuchen die Batterie auszutauschen. In solch einem Fall setzten nämlich die iOS-Geräte ein Standarddatum fest, welches sehr weit in der Vergangenheit zurückliegt (01.01.1970). Das bedeutet wenn das iPhone vorher gesperrt war und die Zeit berechnet wurde, um den neuen Entsperrversuch zu setzten, kann das beispielsweise der 27.02.2016, 12:00 Uhr sein. Dann müsste der Nutzer nicht nur ein paar Minuten, sondern mehrere Jahre, warten.

Die Lösung

Um diesen verrückten Fehler zu beheben, gibt es zwei Möglichkeiten. Die einfache Variante ist es, eine aktive SIM-Karte einzulegen, dann erfragt das Gerät die Uhrzeit und das aktuelle Datum bei einem Zeitserver. Danach liegt die Wartezeit wieder im Rahmen.

Falls dieser Weg nicht zur Verfügung steht, gestaltet sich das ganze etwas schwieriger. In diesem Fall muss das Gerät mit iTunes am PC bzw. MAC verbunden werden und über den Wiederherstellungsmodus ein Recovery-Image eingespielt werden. Dabei werden jedoch alle Daten, die auf dem Handy vorhanden sind, gelöscht. Anschließend kann das Smartphone mit dem Apple-Account entsperrt werden und die Daten mit Hilfe eines Backups zurückgeholt werden.

Quelle: CHIP

>>Hier geht es zum Video<<

Weitere Themen

Mehr von RPR1.