Adoptiveltern lehnen behindertes Baby ab

Als Christina Fisher schwanger wurde, war ihr schnell klar, dass sie über keine Mittel verfügt ihr Baby großzuziehen. Adoptiveltern wollten sich um das kleine Mädchen kümmern. Doch als sie extra zur Geburt ihrer Tochter-in-spe anreisten, kam alles anders.

Bababigail
Bababigail, by rpr1admin

Bild: Shutterstock - Parinya Feungchan / Facebook - Christina Fisher

 

„Ihr verpasst das tollste Baby der Welt“

Adoptiveltern lehnen behindertes Baby ab

Als Christina Fisher schwanger wurde, war ihr schnell klar, dass sie über keine Mittel verfügt ihr Baby großzuziehen. Adoptiveltern wollten sich um das kleine Mädchen kümmern. Doch als sie extra zur Geburt ihrer Tochter-in-spe anreisten, kam alles anders.


Obdach- und mittellos schwanger geworden

Eine 36-Jährige obdachlose Frau aus dem US-Bundesstaat Florida stand ohne Mann und Geld da, als sie letztes Jahr erfuhr, dass sie schwanger war. So entschied sie sich schweren Herzens dazu ihr Baby zur Adoption freizugeben. Schnell meldete sich ein scheinbar optimales Ehepaar aus Georgia, um sich dem Ungeborenen nach seiner Geburt anzunehmen. Als das Baby zur Welt kam, reisten sie extra zu Fisher um das Mädchen direkt in Empfang nehmen zu können.


 

Mit Gendefekt geboren und verstoßen

Erst als die kleine Abigail auf der Welt war, entdeckten die Ärzte, dass das Kind einen schweren genetischen Fehler hat. Sie leidet an dem Treacher Collins Syndrom, das zu Fehlbildungen im Gesicht führt. Laut Fishers Angaben, begann die Adoptivmutter zu schreien, als sie Abigail zum ersten Mal sah. Seither hat sie nie wieder von dem Paar gehört. Fisher entschied sich, ihre kleine Abigail zu behalten und ist heute unglaublich froh über ihre Entscheidung. „Ich habe es als Zeichen dafür genommen, dass sie zu mir gehört“, sagt sie.

Ihre Situation hat sich inzwischen auch enorm verbessert. Christina Fisher lebt nun in einem Apartment und hat einen Job gefunden. Durch Spenden sind für Mutter und Tochter bereits 8000 Dollar zusammen gekommen. An die vermeintlichen  Adoptiveltern gerichtet sagt sie: „Ihr verpasst das tollste Baby der Welt“.


Quelle: watson.ch / Facebook - Christina Fisher

Weitere Themen

Mehr von RPR1.