79-Jähriger stürzt bei Fallschirmsprung in den Tod

Es ist eine regelrechte Horrorvorstellung, wenn sich der eigene Fallschirm nicht löst...

Fallschirmspringer

Bild: Shutterstock.com

 

Kreis Soest: Fallschirmspringer gerät ins Trudeln

79-Jähriger stürzt bei Fallschirmsprung in den Tod

Es ist eine regelrechte Horrorvorstellung, wenn sich der eigene Fallschirm nicht löst. Gerade wegen solchen Bildern trauen sich viele den Sprung aus dem Flieger zu wagen. Für einen 79-Jährigen Mann kam am Sonntag jede Hilfe zu spät.


Am Samstagnachmittag, gegen 16.20 Uhr, verunglückte ein 79jähriger Bad Sassendorfer bei einem Fallschirmsprung auf dem Flugplatzgelände in Lohne tödlich. Der Fallschirm des Mannes hatte sich zwar geöffnet, geriet jedoch aufgrund einer defekten Steuerleine ins Trudeln. Den Reserveschirm konnte der bewusstlose Springer nicht öffnen und stürzte fast ungebremst zu Boden. Der eingesetzte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Hinweise auf Fremdverschulden liegen nicht vor.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.