RPR Hilft
Gesamtsumme: 87.714
Benedikt Hartner 20 €
Gunnar Jahn 20 €
Torsten Meis 10 €
Edgar Berg 40 €
Edda Eckfelder 50 €
Christiana Herberg 50 €
Nicole Obertopp 30 €
Frank Klein 20 €
Alwin Bender 20 €
Ursula Zimmermann 50 €
Spende jetzt!

5-Jährige rettete ihren Zwillingsbruder

Weil ihr Bruder an einer besonders aggressiven Form von Leukämie erkrankt ist, spendete ihm das Mädchen völlig selbstlos eigene Stammzellen...

Zwillingsbruder02 Twitter 480
Zwillingsbruder02 Twitter 480, by rpr1admin

Bild: Avianne Tan / Twitter

 

Sie wurde zum Held der Familie

5-Jährige rettete ihren schwer

erkrankten Zwillingsbruder

Ein fünfjähriges Mädchen wurde zum Held ihrer Familie. Weil ihr Bruder an einer besonders aggressiven Form von Leukämie erkrankt ist, spendete ihm das Mädchen völlig selbstlos eigene Stammzellen.

„Ich bin dabei, lasst mich einfach wissen, wenn ihr mich braucht“  

" Was Charlie hat für ihren Bruder, meine Frau und mich tat, war wirklich sehr erstaunlich", sagte ihr Vater Brian Godish den ABC News. "Bradley hat großes Glück, so eine perfekte Zwillingsschwester zu haben. Wir waren sprachlos! Nicht jeder kann sich so glücklich schätzen.“ Da ihr Bruder im Herbst 2014 schwer erkrankte, fragten die Eltern ihre Tochter Charlotte (kurz Charlie) im Januar, wie sie sich fühlen würde, ihrem Bruder Zellen von sich zu spenden. „Sie verstand den medizinischen Prozess zwar nicht wirklich, aber sie wollte ihrem Bruder unbedingt helfen. Ihre Antwort: „Ich bin dabei, lasst mich einfach wissen, wenn ihr mich braucht.“  

 

Zwillingsbruder Twitter 480
Zwillingsbruder Twitter 480, by rpr1admin

Bild: Avianne Tan / Twitter

 

Sie wollte ihrem Bruder helfen – egal wie

Die Operation fand schließlich Mitte Februar statt: Mittlerweile gingen die Krankheitssymptome bei Bradly dank der Hilfe seiner Schwester zurück. Die behandelnde Ärztin sprach bei der Operation von einem reibungslosen Ablauf. Dass die Spende des fünfjährigen Mädchens genau zu ihrem Bruder passte, war ein glücklicher Zufall. Ein Geschwisterkind ist immer die beste Chance für Zellspenden. „Sie hatte den Willen ihrem Bruder zu helfen, egal was es kosten würde“, so die Ärztin.  

 

Fünfjährige war sehr tapfer

Der Eingriff kann für ein Kind sehr schmerzhaft sein, doch die Kleine war sehr tapfer und klagte zu keinem Zeitpunkt über Schmerzen. Sie hatte zwar einen riesigen Verband an ihrem Rücken, präsentierte diesen aber sehr stolz in der Öffentlichkeit. Für sie war es eine Art Abzeichen und Ehre, um zu zeigen, dass sie ihrem Bruder geholfen hatte. Ihre Eltern sind erleichtert und stolz. Die Zwillinge haben sich mittlerweile erholt. Die Zwillinge besuchen mittlerweile auch den Kindergarten.

Dieses Beispiel zeigt, dass es sich lohnt immer selbstlos zu helfen. Wir ziehen den Hut vor dieser mutigen und tapferen 5-Jährigen, die ihrem Bruder mit ihrer Spende das Leben rettete.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.