150.000$-Gewinn fast übersehen

Die australische Schriftstellerin Helen Garner wurde mit einem Literaturpreis ausgezeichnet. Die Benachrichtigung darüber hätte sie aber fast gar nicht gelesen.

David Smart
David Smart, by rpr1admin

Bild: David Smart/Shutterstock

 

Gewinn-E-Mail landet im Spam-Ordner

 150.000$-Gewinn fast übersehen

Die australische Schriftstellerin Helen Garner wurde mit einem Literaturpreis ausgezeichnet. Die Benachrichtigung darüber hätte sie aber fast gar nicht gelesen.

150.000 Dollar im „Müll“

Die Autorin Helen Garner nahm an einem Literaturwettbewerb der amerikanischen Elite-Universität Yale teil. Ihr Beitrag wurde hochgelobt, sodass die Australierin sogar zur Gewinnerin des Wettstreits gekürt wurde und 150.000 Dollar erhalten sollte.

Per Mail sollte Garner über ihren Triumph informiert werden. Die Nachricht mit dem Betreff „Good News“ landete aber nicht im Posteingang der Schriftstellerin, sondern direkt im Spam-Ordner!

Afanasev Ivan
Afanasev Ivan, by rpr1admin

Bild: AFANASEV IVAN/Shutterstock

Erst ihr Verlag konnte sie überzeugen

Garners E-Mail-Programm filterte die Mail automatisch und ordnete sie als „unseriös“ ein. Auch als die Gewinnerin die Siegesnachricht irgendwann bei den „Junk“-Nachrichten entdeckte, blieb sie skeptisch und nahm die E-Mail nicht ernst.

Erst als ihr Verleger Helen Garner einige Zeit später nochmal schriftlich benachrichtigte, antwortete sie und konnte ihr Glück kaum fassen.

Es schadet nichts, hin und wieder auch mal einen genaueren Blick in den Spam-Ordner zu werfen.

Quelle: Focus

Weitere Themen

Mehr von RPR1.