RPR Hilft
Gesamtsumme: 164.171
Gretel Tretter 30 €
Kathrin Benner 25 €
Kiran Reinke 50 €
Gabriela Pahl-Kirsche 30 €
Bianca Würz 100 €
Rainer Becker 40 €
Melanie Gräßer 20 €
Winfried Meisel 100 €
Elke Gorlt 20 €
Babett Kühn 20 €
Spende jetzt!

RPR HILFT e.V.
Liga Bank Speyer
IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00
BIC-Code: GENODEF1M05

13-Jährige bringt Baby in Schultoilette zur Welt

In der indischen Stadt Hyberabad hat ein 13-jähriges Mädchen in einer Schultoilette ein Baby zur Welt gebracht...

Schultoilette St 480
Schultoilette St 480, by rpr1admin

Bild: Shutterstock.com

 

Im Unterricht klagte sie über Bauchschmerzen

13-Jährige bringt Baby

in Schultoilette zur Welt

In der indischen Stadt Hyberabad hat ein 13-jähriges Mädchen in einer Schultoilette ein Baby zur Welt gebracht. Bislang ist noch unklar, wer der Vater ist. Es könnte sich um einen Mann handeln, der das Mädchen regelmäßig zur Schule begleitet habe.

Ein 13-jähriges Mädchen hat in Indien in einer Schultoilette ein Baby zur Welt gebracht. Während des Unterrichts setzten bei dem Mädchen die Wehen ein. Sie klagte über Bauchschmerzen, berichten indische Medien. Der Lehrer, der nichts von der Schwangerschaft wusste, schickte das Mädchen mit einer Klassenkameradin zur Toilette.

Der Vorfall ereignet sich in der High-Tech-Stadt Hyderabad, berichtete die indische Nachrichtenagentur IANS. Das Mädchen wurde nach der Geburt umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Beide seien bei guter Gesundheit, so heißt es.

Doch wer ist der Vater? Wie die IANS unter Berufung auf die Polizei mitteilt, kommt als Vater ein Mann infrage, der das Mädchen regelmäßig zur Schule begleitet hat. Die Lehrerinnen hatten keinen Verdacht geschöpft, da das Mädchen ihren Bauch unter weiter und loser Kleidung versteckte, berichtet der indische Nachrichtensender NDTV. "Wenn sie saß, hielt sie immer den Schulranzen auf dem Schoß", zitiert der Sender einen Lehrer.  

Weitere Themen

Mehr von RPR1.