RPR Hilft
Gesamtsumme: 36.720
Maik Klein 20 €
Jürgen Sieben 50 €
Manuel Stenner 50 €
Alice Mohapel-Bechtel 50 €
Jörg Schmidt 20 €
Ralf Löhr 25 €
Steffen Feige 10 €
Roman Calles 100 €
Eduard Dobroshanski 5 €
Matthias Kuntz 50 €
Spende jetzt!

11 absolute Beziehungs No-Go's

Es Dinge, die lässt man besser - vor allem in einer Beziehung!

Toilette Shutterstock 480xjpg
Toilette Shutterstock 480xjpg, by rpr1admin

Bild: Shutterstock

11 absolute Beziehungs-No-Go's

Es Dinge, die lässt man besser -
vor allem in einer Beziehung!

Was man in einer Beziehung darf, möglichst meiden sollte oder Dinge, die auf gar keinen Fall passieren dürfen, nicht mal im Schlaf, darüber gehen die Meinung auseinander. Die einen gehen voreinander aufs Klo - der eine erledigt ein großes Geschäft, während der andere Zähne putzt. Oder beispielsweise der Wohlfühl-Look,
der mit der Zeit auch gerne mal zum Gammel-Look mutiert, zumindest sagen das viele Männer ihren Frauen nach, wenn sie eben nicht immer geschminkt und piekfein hergerichtet durch die Wohnung schreiten, sondern eben auch einfach mal die Seele baumeln lässt. Ja, auch gerne mal in ausgebeulte Jogginghosen und einem Fleck auf dem Shirt.

Jedes Paar hat eigene Routinen und Abläufe, eine eigene und auf ihre Art besondere Weise, miteinander umzugehen. Jedes Paar hat andere Schmerzgrenzen und No-Go's, die sich mit der Zeit entwickeln. Je besser man sich kennt, desto mehr Hemmungen fallen. Doch gewisse Dinge behält man bei und das ist auch gut so. Nur weil man das Bett teilt, heißt das nicht, dass man auch zusammen aufs Klo geht. Oder doch?

 

Furz Shutterstock 480x
Furz Shutterstock 480x, by rpr1admin

Bild: Shutterstock

 

Wir finden, diese elf Dinge sollten Paare niemals voreinander tun!

Den anderen mit einem intimen oder super peinlichen Spitznamen ansprechen

Also "Schatz" gehört mit Abstand zum einfallslosesten Spitznamen, den man seiner besseren Hälfte geben kann. Wobei "Schatz" öffentlich noch vertretbar ist, wogegen "strammer Max", "Muschi", "Mäusebärchen", "Hasenpfote" oder "Rösslein" - also nun wirklich, diese gehen auf gar keinen Fall. Es gibt Kosenamen, die sollten in den heimischen vier Wänden bleiben und gehören nicht in die Öffentlichkeit. Basta.

Fußnägle schneiden -  außerhalb des Bades

Single können alles, sogar Fußnägel am Esstisch schneiden oder auf der Couch vor dem TV. Sind ja schließlich alleine. Spätestens wenn ein Partner im Haushalt sitzt, gehört Nagelpflege ins Bad verbannt.

Furzen und rülpsen

Okay, manchmal passiert es einfach! Da rutscht einem dann doch mal ein Lüftchen raus oder das Brötchen hat so gut geschmeckt, dass ein Bäuerchen zu hören ist.
Es gibt ja auch den alt bekannten Spruch "Wer rülpset und furzet nicht, hat es denn nicht geschmecket!" -  Doch das gehört nicht in eine Beziehung -  sagen die einen.
Denn die andere Fraktion, die sagt, wer sich wirklich wohlfühlt, der lässt vor der besseren Hälfte auch mal einen fahren.

Nase Shutterstock 480x
Nase Shutterstock 480x, by rpr1admin

Bild: Shutterstock

Sich benehmen wie ein Kleinkind

Ist man bei den Eltern zu Besuch und mutiert zum Kleinkind, das plötzlich gar nichts mehr auf die Kette bekommt, dann ist das absolut peinlich und völlig daneben.
Tut solche demütigenden Situationen niemandem an, mit dem ihr weiterhin Sex haben wollt.

Im Ohr puhlen oder der Nase bohren

Vor dem TV ausgiebig in der Nase bohren oder im Ohr puhlen und sich die Ausbeute dann auch noch angucken GEHT GAR NICHT. Für die Herren der Schöpfung gilt, nach dem Nase putzen ins Taschentuch gucken bitte nicht in Anwesenheit eurer Partnerin. Würgereizalarm, also in allen genannten Situationen.

Pickel ausdrücken

Hier gibt es wieder zwei Fraktionen: Die, die sich gegenseitig am ganzen Körper sämtliche Eiterbeulen ausdrücken. Vor allem Frauen sagt man nach, sie würden das wahnsinnig gerne machen. Und dann gibt es die Fraktion, die das absolut wiederwertig findet. Körperpflege beim Partner ja, doch auch die hat ihre Grenzen, oder?

Dreckige Unterhosen und Socken auf dem Boden liegen lassen

Viele Frauen werden jetzt an ihren Mann denken, denn diese Marotten eigenen sich vor allem die Herren der Schöpfung an. Frau räumt die dreckige Wäsche schließlich weg und Socken auf links drehen? Kein Problem, übernimmt ebenfalls die Frau des Hauses. Denkste' Puppe. Nein, das gehört sich nicht! No-Go oder noch vertretbar?

Paar Shutterstock 480x 1
Paar Shutterstock 480x 1, by rpr1admin

Bild: Shutterstock

Gammel-Look und fleckige T-Shirts

"Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren."  Zumindest wenn es nach Designer und Modezar Karl Lagerfeld geht. Gilt das auch innerhalb einer Beziehung? Mit ausgebeulter Jogginghose und Flecken auf dem Shirt auf dem Sofa oder am Esstisch rumhängen. Ja oder nein?

Die bessere Hälfte vor anderen reglementieren

Loyalität ist einer der Grundpfeiler einer guten Beziehung. Wer auf Kosten des Partners rechthaberisch ist und sich vor versammelter Runde aufspielt und den anderen vor die Wand stellt, der verspielt es sich nicht nur mit dem Partner sondern auch den Freundeskreis.

Täglich duschen ist kein Muss

In der Kennenlern-Phase duscht man täglich, pudert, schminkt, föhnt und parfümiert was das Zeug hält. Irgendwann kommt dann der Tag, an dem man oder auch frau gerne mal nur noch alle zwei Tage oder vielleicht sogar drei Tage duscht. Warum? Ist bequemer und der oder die Liebste/r lieben einen ja auch mit ungewaschenen Haaren. NEIN! NICHT! NIEMALS!

Zusammen aufs Klo

Nur weil man das Bett teilt, heißt das nicht, dass man auch zusammen aufs Klo geht. Oder doch? Beim Pippi machen drücken viele noch ein Auge zu aber spätestens dann, wenn der Partner eine Sitzung halt, hört der Spaß auf. 

Was geht für Dich so gar nicht und
mit was kannst Du in einer Beziehung doch noch umgehen?



Ähnliche Themen:

>> Die Geschichte über das Kennenlernen verrät, ob Eure Liebe hält

Weitere Themen

Mehr von RPR1.